Nischen-Spezialist im Bereich Printing/Netzwerk: Hersteller Silex Technology expandiert

Silex baut das Portfolio an reinen B2B-Lösungen im Bereich Netzwerk-Drucktechnologie weiter aus. Das Unternehmen sucht hierzulande weitere Fachhandelspartner.

Silex- Geschäftsführer Christoph Grüten: »Klarer Fokus auf Business- und Industrie-Anwender«
(Foto: Silex)

Die mittelständische, japanische Silex-Gruppe ist weltweit ein führender Hersteller im Bereich integrierte Netzwerk-Drucktechnologie. Zunehmend macht sich der Hersteller auch als Anbieter für Konnektivität in den Bereichen USB, seriell und WLAN einen Namen. »Unser Unternehmen fokussiert ganz klar Business- und Industrieanwender« erläutert Geschäftsführer Christoph Grüten im Gespräch mit CRN.

Das Unternehmen existiert in Japan bereits seit 1973 und setzte ab den 1990er Jahren auf das Geschäft mit Printservern. »Das ist heute ein schrumpfendes Segment« räumt Grüten ein. Über eine starke Nachfrage erfreut sich das Unternehmen im Bereich der USBDevice-Server. Die Geräte ermöglichen die Einbindung verschiedener USB-Peripheriegeräte wie Drucker, Scanner, externe Festplatten oder Dongles in ein Gigabit-Netzwerk, sodass sie von mehreren Computerarbeitsplätzen aus so genutzt werden können. Die Server können in Windows- und Mac OS X-Umgebungen verwendet werden, sind darüber hinaus kompatibel mit Virtualisierungsprogrammen und - umgebungen wie VMware, Citrix, Microsoft Terminal Server und Hyper-V.

Übersicht