LG setzt vertikalen Vertrieb auf: LG will mit Monitoren Marktanteile holen

LG Electronics will seinen Bereich Information System Products (ISP) wieder ausbauen. Nils Becker-Birck, seit kurzem für Vertrieb und Marketing von Monitoren, Cloud-Client Lösungen, sowie Projektoren in der DACH-Region verantwortlich, sieht vor allem im B2B-Geschäft Potenzial.

Nils Becker-Birck ist als Direktor ISP bei LG Electronics für Sales & Marketing in der DACH-Region verantwortlich
(Foto: LG)

Seit Anfang des Jahres ist Nils Becker-Birck als Direktor ISP bei LG Electronics für die IT-Produkte in Deutschland zuständig. Dazu gehören das Kerngeschäft mit Monitoren sowie die vor rund einem Jahr gegründete Medical-Sparte mit Röntgen-Monitoren sowie die Heimkino-Sparte. »Ein lukrativer Bereich mit noch viel Potenzial«, wie Becker-Birck im Gespräch mit CRN betont. Denn der Monitormarkt wachse in Deutschland deutlich zweistellig. Im 1. Quartal 2019 lag das Wachstum um 20 Prozent laut IDC. Die nächsten drei bis vier Quartale rechnet er mit einem ähnlich starken Wachstum.

Der Monitormarkt ist jedoch stark umkämpft. In Deutschland konkurrieren hier gut 15 Hersteller miteinander, von denen die stärksten fünf – Acer, Dell, HP, Samsung und LG – laut GfK alle in etwa gleich stark auf rund zehn Prozent Marktanteil kommen. Trotzdem sieht Becker-Birck hier Chancen für LG, stärker als der Markt zu wachsen.

Übersicht