Umsatzrekord bei Notebooksbilliger.de: Notebooksbilliger mit 25-prozentigem Umsatzplus

Nur kurz nach Jahresbeginn hat der Etailer Notebooksbilliger.de seine Umsatzzahlen für das zurückliegende Jahr veröffentlicht. Mit einem Umsatz von 340 Millionen Euro ist dem Unternehmen 2010 eine Steigerung von mehr als 25 Prozent gelungen.

Notebooksbilliger.de ist 2010 wieder auf den Wachstumskurs zurückgekehrt

Nachdem Notebooksbilliger.de-Chef Arnd von Wedemeyer bereits Mitte Dezember im Unternehmensblog das Erreichen der Umsatzmarke von 300 Millionen Euro verkündet hatte (CRN berichtete), legt der Firmenchef nun nach: »Für uns wirklich überraschend haben wir die 340 Millionen Euro Umsatz-Marke geknackt«, so Wedemeyer in einem aktuellen Blogeintrag, »das entspricht einem Wachstum von über 25 Prozent«. 2009 hatte das Unternehmen einen Jahresumsatz von 270 Millionen Euro verzeichnet und damit erstmals in der Firmengeschichte keine Steigerung gegenüber dem Vorjahr erzielt.

Für die Rückkehr zum Wachstumskurs dankt der Etailer in erster Linie seinen Kunden. »Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Kunden bedanken«, so Wedemeyer in dem Blogeintrag. Diese wüssten die Kompetenz des Etailer als »wahre Nummer 1« im Notebookbereich zu schätzen. »Nur das macht es uns möglich, von den Herstellern exklusive Konfigurationen zu bekommen und nur das macht es uns möglich, bessere Preise am Markt durchzusetzen.«