Fotolia: Fotoschätze auf der Festplatte: So machen Sie Ihre schönsten Urlaubsfotos zu Geld

Profifotograf und Buchautor Robert Kneschke zeigt, wie man Urlaubsfotos über die Microstock-Bildagentur Fotolia erfolgreich verkaufen kann. Egal ob Traumstrand, Sehenswürdigkeit oder der heimische Garten: Mit fünf einfachen Tipps, dem geneigten Auge und ein bisschen Talent verwandelt sich das einfache Erinnerungsfoto zum Top-Seller.

Foto vom Profi Kneschke

Während der Sommerzeit nutzen viele Hobbyfotografen optimale Lichtverhältnisse und einprägsame Motive für ihre Urlaubsfotos. Was die meisten nicht wissen: Mit guten Fotos können ambitionierte Fotografen Geld verdienen, indem sie ihre Werke über die Microstock-Bildagentur Fotolia verkaufen. Als zeitgemäße Quelle für professionelle Bildkäufer wie Verlage oder Werbeagenturen finden sich dort immer wieder Käufer von qualitativen Motiven. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass nicht jedes Bild ein Top-Seller ist. Profifotograf Robert Kneschke aus Köln kennt die Tricks. Mit über 25.000 auf Fotolia verkauften Bildern ist er einer der erfolgreichsten und bekanntesten Stockfotografen Deutschlands. Als Betreiber des Blogs „Alltag eines Fotoproduzenten“ und Autor des Standardwerks „Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos“, weiß er, worauf es ankommt.

Fünf Tipps für Einsteiger von Robert Kneschke: