Legrand wird Raritan kaufen: Raritan wird übernommen

Der Power Management- und KVM-Spezialist Raritan steht kurz vor der Übernahme. Legrand, Nord Amerika, übernimmt die Geschäftsbereiche Intelligente Leistungsverteilung und KVM. Der Geschäftsbereich DCIM wird in eine eigene Gesellschaft abgespalten.

Zusammen mit Raritan will Legrand den boomenden Data Center-Markt weiter erschließen
(Foto: Legrand)

Legrand, Nord Amerika, hat eine bindende Vereinbarung über die Übernahme von Raritan bekannt gegeben. Der Umfang der Akquisition umfasst die Raritan-Geschäftsbereiche Intelligente Leistungsverteilung und KVM. Der für die Software Data Center Infrastructure Management (DCIM) zuständige Geschäftsbereich soll abgespalten und in ein neues Unternehmen, Sunbird Software, überführt werden, das als strategischer Partner von Raritan auftritt. Ching-I Hsu, CEO und Begründer von Raritan, wird dem neuen Unternehmen vorsitzen.

Es wird erwartet, dass Raritan nach dem Abschluss als unabhängiger Geschäftsbereich innerhalb von Legrand geführt wird und sich weiterhin auf sein Leistungsverteilungs- und KVM-Hardwaregeschäft konzentriert. Das neu gegründete Unternehmen Sunbird Software ist komplett auf den DCIM-Markt ausgerichtet ist und setzt auf eine weiterhin starke Geschäftsbeziehung zu Raritan. Aufgrund der in der Branche beobachteten Trends zur Verbesserung des Energieeffizienz-, Ressourcen-, Kapazitäts- und Vorgangsmanagements von Rechenzentren, sei von einem schnellen Wachstum auf dem DCIM-Markt auszugehen. Durch die Abspaltung sollen die beiden Unternehmen nicht nur von einer besseren strategischen und unternehmerischen Ausrichtung profitieren. Außerdem würde ihre Wettbewerbsfähigkeit auf den jeweiligen Märkten verbessert – bei Optimierung ihrer jeweiligen Geschäftsziele, Entwicklungsinitiativen sowie Kapitalanforderungen.

Laut Raritan-CEO Ching-I Hsu ergänzen sich Legrand und der Raritan-Geschäftsbereich für intelligente Leistungsverteilung sowohl im Produktsortiment als auch bei der Unternehmenskultur. »Diese beiden Unternehmen setzen mit ihren sich gegenseitig ergänzenden Stärken und ihrem gemeinsamen Produktangebot einen neuen Maßstab für diese Branche«, so auch John Selldorff, President und Chief Executive Officer von Legrand, North America. Das gemeinsame Führungsteam freue sich darauf, etwas für Rechenzentrumskunden auf der ganzen Welt zu bewegen.

Der Abschluss der Transaktion ist abhängig von der Erfüllung der Vollzugsbedingungen, einschließlich Zustimmungserhalt und Ablauf bzw. Beendigung der Wartefrist gemäß dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act von 1976. Bis dahin bleiben die Unternehmen unabhängig voneinander tätig.