Datacenter-Trends der Zukunft: Die vier Rechenzentren-Modelle von morgen

Emerson Network Power hat vier neue Rechenzentren-Modelle identifiziert, die Einfluss auf Struktur und Betrieb künftiger Datacenter haben werden.

(Foto: Sashkin - Fotolia)

Auch das Rechenzentrum ist dem technologischen Wandel stärker denn je unterworfen. Erfolgte die Entwicklung des Datacenters zumeist als Reaktion auf technologische Innovation – zumeist im Server-Bereich – stellen disruptive Faktoren wie Cloud Computing, Nachhaltigkeit, Cybersecurity und das Internet of Things die Branche vor neue Herausforderungen und Chancen. Emerson Network Power hat jetzt vier neue Modelle von Datacentern identifiziert, die den Bereich prägen und zudem die Produktivität steigern, Kosten senken und die Flexibilität erhöhen sollen.

Die Datenfestung: Die steigende Zahl von Cyberangriffen bedingt, dass Unternehmen bei der Planung eines neuen Rechenzentrums der Sicherheit den absoluten Vorrang einräumen. Sie stellen aus dem Netzwerk ausgelagerte Data Pods für hochsensible Daten bereit – in einigen Fällen sogar mit eigener Stromversorgung und Klimatechnik.

Die »Cloud aus vielen Tröpfchen«: Viele Server im Rechenzentrum sind trotz Virtualisierung nicht hinreichend ausgelastet. Laut verschiedener Studien nutzen Server ihre maximal Rechenleistung nur zu fünf bis 15 Prozent. 30 Prozent aller Server sind sogar »Schläfer«. Emerson Network Power rechnet in Zukunft damit, dass Unternehmen zunehmend auf Shared-Service-Modelle zurückgreifen sowie einen Teil ihrer überschüssigen Kapazitäten verkaufen und damit zu einem Teil der Cloud machen werden.

Fog Computing: Hinter dem von Cisco vorgestellten Fog Computing steht das Verbinden von vielen kleinen Netzwerken zu einem großen Netzwerk. So werden Anwendungsdienste über intelligente Geräte und Computing-Systeme am Netzwerkrand verteilt und die Datenverarbeitung dort gebündelt, wo die Daten erhoben werden. Dies soll die Effizienz steigern und den ungeheuren Datenmengen gegensteuern, die durch das Internet of Things entstehen.

Das mit der sozialen Verantwortung des Unternehmens konforme Rechenzentrum: Der steigende Energiebedarf der Branche macht die Energieeffizienz zu einer der wichtigsten Herausforderungen. Emerson Network Power stellt bei Unternehmen zunehmend eine Interessenverschiebung hin zu Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung fest. Verstärkt kommen alternative Energien zum Einsatz, um klimaneutral zu agieren und den CO2-Fußabdrucks der Firma zu verringern.

»Diese neuen Modelle für Rechenzentren sind ein Beweis für die laufenden Veränderungen und Innovationen, die unsere Branche gerade prägen«, sagt Lal Karsanbhai, Präsident emerson Network Power für EMEA. Dies erfordere innovative Herangehensweisen, um diese Herausforderungen meistern zu können.

Die vier Modelle für Rechenzentren, die Emerson Network Power für die Zukunft prognostiziert
(Foto: Emerson Network Power)