Schneller Speicher für Gamer: Transcend-SSD mit NVMe und 3D MLC-Flash

Mit seiner »MTE850« will Transcend vor allem Spieleenthusiasten ansprechen. Die SSD soll dank schneller Schnittstelle, 3D MLC-Chips und DDR3 RAM-Cache hohe Transferraten bieten.

Transcend hat mit der »MTE850« seine erste SSD mit M.2-Schnittstelle vorgestellt, die vier PCIe 3.0-Lanes nutzt und NVMe 1.2 unterstützt. Der Hersteller verbaut 3D MLC-Chips, die eine höhere Speicherdichte und schnellere Zugriffe ermöglichen als Chips planarer Fertigung. Im Zusammenspiel mit einem DDR3 RAM-Cache soll die SSD Schreibraten von bis zu 1.100 und Leseraten von bis zu 2.500 MByte pro Sekunde erreichen.

Der Hersteller bietet die MTE850 mit Kapazitäten von 128, 256 und 512 GByte an. Einen UVP nannte er nicht. Mit »SSD Scope« stellt Transcend eine Software zum Download bereit, mit der sich ein alter Datenträger auf die SSD klonen lässt und die den Status der SSD auslesen, Firmware-Updates anstoßen sowie bei Bedarf alle Daten sicher löschen kann.