Smartphone-Datenrettung: Geflutete Geschäftshandys keine Seltenheit

In die Toilette gefallene iPhones, HTCs im regendurchweichten Rucksack oder ein Samsung Wave nach hartem Sturz: Immer häufiger müssen Datenretter auch bei Handys aktiv werden. In den meisten Fällen sind es Geschäftskunden, die wichtige Kontaktdaten vermissen. Aber auch Privatanwender, die zum Beispiel Fotos von hohem emotionalem Wert verloren haben, nutzen eine solche Dienstleistung.

Immer häufiger müssen Datenretter auch bei Mobiltelefonen aktiv werden (Foto: Luftbildfotograf - Fotolia.com).

Bereits seit einem Jahr bietet CBL Data Recovery Technologies die Datenrettung von Mobiltelefonen an und feiert diesen Geburtstag nun mit einer Rabattaktion. Im Juni und Juli 2011 gibt es auf Datenrettungen von Mobiltelefonen zehn Prozent Rabatt. Die Erfolgschancen der Datenwiederherstellung liegen hier übrigens bei rund 80 Prozent.

Die Datenverlustursachen im Bereich Mobiltelefone sind vielfältig: 35 Prozent Hardwareschäden durch Wasser, 35 Prozent Betriebssystemdefekte, 20 Prozent Hardwareschäden durch Sturz, neun Prozent Anwenderfehler, ein Prozent sonstiges.

Übersicht