Nachfolger für Kay-Uwe Wirtz: Ruppert leitet DACH-Channel bei FireEye

Benjamin Ruppert leitet ab sofort den Channel-Vertrieb von FireEye in der DACH-Region. Er ist bereits seit dem vergangenen Sommer im Unternehmen und tritt die Nachfolge von Kay-Uwe Wirtz an.

Benjamin Ruppert, Channel Manager DACH bei FireEye

FireEye hat mit Benjamin Ruppert einen Nachfolger für den im vergangenen Jahr zu Tenable abgewanderten Kay-Uwe Wirtz als Channel Manager DACH gefunden. Es ist Benjamin Ruppert, der ab sofort den Partnervertrieb des Sicherheitsspezialisten in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz leitet und den Channel in der Region weiterentwickeln soll.

Ruppert ist bereits seit September 2016 im Unternehmen, kennt dessen Channel also bereits. Zudem bringt er aus seiner Zeit in der Distribution einiges an Erfahrung mit. So begann er seine Karriere als IT-Systemkaufmann bei der Ingram Micro und arbeitete später etwa drei Jahre als Channel Development Manager für den Wiesbadener VAD Tim.

Mit Ruppert habe man einen erfahrenen und kompetenten Ansprechpartner für die FireEye-Reseller gefunden, sagte Jochen Rummel, Regional Director DACH beim Sicherheitsanbieter. »Seine Expertise im Channel sowie im Auf- und Ausbau des wachsenden Mittelstandsgeschäfts werden uns dabei helfen, unser Partnergeschäft in der DACH-Region weiterzuentwickeln.«