»NB Rental«: Network Box startet Mietmodell

Der Sicherheitsspezialist Network Box bietet seine Security-Appliances nun auch zur Miete an und will damit kleine Unternehmen erreichen, die bislang die Anschaffungskosten gescheut haben.

Die Firewall »S-38i« und die anderen gemanagten Security-Appliances von Network Box lassen sich ab sofort auch mieten
(Foto: Network Box)

Mit seinen Security-Lösungen richtet sich Network Box vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen, denen das Know-how oder die Ressourcen fehlen, um sich um die Absicherung ihrer Infrastruktur zu kümmern. Die virtuellen und physischen Appliances werden vollständig vom Hersteller verwaltet – für Systemhäuser besteht so die Möglichkeit, ihren Kunden ohne großen Aufwand eine gemanagte Sicherheitslösung liefern zu können.

Allerdings bot der Hersteller die Systeme bislang lediglich zum Kauf an, zuzüglich der Subscription für das Management. Nun hat er jedoch mit »NB Rental« ein Mietmodell eingeführt, sodass das Komplettpaket für eine monatliche Gebühr zu haben ist. Im Falle der Firewall »S-38i« soll diese inklusive dem UTM-Service bei etwa 129 Euro pro Monat liegen. Da das Gerät für Infrastrukturen mit bis zu 25 Arbeitsplätzen ausgelegt ist, betragen die Kosten weniger als 50 Cent pro Tag und Arbeitsplatz, rechnet der Hersteller vor.

»Wir sind davon überzeugt, dass bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen die Anschaffungskosten eine enorme Hürde darstellen«, erklärt Geschäftsleiter Dariush Ansari. Man wolle den Service aber ohne große Einstiegshürden anbieten und habe daher das neue Modell entwickelt, das den Kunden von den Anschaffungskosten befreit. Diese Einschätzung teilt auch Patrick Andreas, Information Security Manager bei Tarox, über das Systemhäuser die Network-Box-Lösungen beziehen können. »Oftmals erhalten wir die Rückmeldung, dass Anschaffungskosten und Vertragslaufzeiten eine große Hürde gerade für kleinere Unternehmen sind«, so Andreas. Mit NB Rental mache man den Zugang leichter.