Datenmanagement mit KI-Hilfe: Arrow vertreibt Getvisibility

Arrow hat eine Vertriebsvereinbarung mit Getvisibility geschlossen, dessen Lösungen beim Aufspüren und Klassifizieren von Daten helfen sowie beim Monitoring von Zugriffen auf diese.

(Foto: NicoElNino - Fotolia)

Arrow übernimmt in Nordamerika und der EMEA-Region den Vertrieb der Lösungen von Getvisibility sowie Support-Services für den Channel. Mit den Lösungen, die auf KI und NLP setzen, lassen sich Daten aufspüren und klassifizieren. Das soll Unternehmen dabei helfen, einen Überblick über ihre Datenbestände zu erhalten sowie schützenswerte Daten zu lokalisieren. Darüber hinaus unterstützen die Tools des Herstellers bei der Kontrolle von Zugriffsrechten und dem Monitoring von Zugriffen – Infos, die etwa an DLP-Lösungen oder SIEM-Systeme weitergereicht werden können.

»Getvisibility setzt für die Analyse und Klassifizierung von großen Datenmengen maschinelle Lernverfahren ein, um so die Migration in die Cloud zu vereinfachen und Data-Governance-Programme sicherer zu gestalten – sowohl im Sinne der Datensicherheit als auch geltender Bestimmungen wie jenen der DSGVO«, sagt Ronan Murphy, CEO des Herstellers. Alexis Brabant, Vice President Sales EMEA bei Arrow Enterprise Computing Solutions, ergänzt: »Getvisibility unterstützt unsere Channel-Kunden bei der schnellen und effizienten Realisierung der Sicherheitsanforderungen ihrer Endkunden. Mit Blick in die Zukunft sind KI und Machine Learning für den Schutz unserer Daten gegen digitale Bedrohungen unverzichtbar.«