Nachhaltiges Wachstum durch frugale Innovation: Alltagstaugliche Produkte statt Statussymbole

Kosten und Nutzen optimieren, Komplexität reduzieren: Beim Thema »frugale Innovation« geht es nicht um bahnbrechende Neuheiten, sondern um optimierte, bedarfsgerechte Produkte mit denen IT-Unternehmen neue Märkte und Kundengruppen erschließen können.

Strömungen frugaler Innovation

Corporate Frugal: Unternehmen entwickeln parallel zum hochpreisigen Produkt eine Variante mit reduzierten Funktionen – auch, um ihr Sortiment gegen Wettbewerber aus dem Niedrigpreisbereich abzusichern. Eine klare Abgrenzung zum Premiumsegment ist wichtig, um positive Kannibalisierungseffekte zu erreichen.

Jugaad Innovation: Grassroot Bewegung, meist improvisierte Lösungen aufgrund limitierter Ressourcen. Auch zu finden in der Do-It-Yourself-Bewegung.

Reverse Innovation: Lösungen, die für den Vertrieb in Entwicklungsländer angepasst wurden, zum Beispiel medizinische Geräte mit reduzierten Funktionen.

Inclusive Innovation: Produkte, die vor allem die Lebensbedingungen von Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern verbessern sollen. Gleichzeitig sind sie nachhaltig und ökologisch sinnvoll.

Die Autorin:

Dr.-Ing. Sylvia Trage ist Wirtschaftsingenieurin und Senior Manager, Advisory, Operations Consulting bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.