Source IT Distribution bezieht neues Firmengebäude: Agando will Fachhandelsgeschäft wiederbeleben

Source-IT Distribution bezieht in Jever ein neues Firmengebäude. Mit deutlich erweiterten Lager- und Produktionsgebäuden will der Hardware-Fertiger das Wachstum mit seiner Marke »Agando« nun schnell vorantreiben. Dafür baut das Unternehmen auch seine Betreuung für den ITK-Channel wieder auf.

Das neue Firmengebäude in Jever

Am vergangenen Freitag konnten erstmals alle Partner das neue Firmengebäude in Jever besichtigen: 200 geladene Gäste und insgesamt mehrere tausend Besucher kamen zur Hausmesse mit einem Tag der öffenen Tür in Jever. In einem ehemaligen Möbelmarkt hat sich die Source IT Distribution eine neue Firmenzentrale mit deutlich erweiterten Logistik und Produktionskapazitäten eingerichtet. »Die beiden letzten Geschäftsjahre liefen sehr gut für uns, aber wir mussten feststellen, das wir räumlich und hinsichtlich unserer Produktionsbedingungen an unsere Grenzen gelangten«, berichtet Geschäftsführer Jörg Fessel im CRN-Gespräch.

Freiwillig will die friesische Firma natürlich nicht auf die steigende Nachfrage verzichten und brachte sich nun für eine weitere Expansion in Stellung: Das neue Firmengebäude bietet fast 5.000 Quadratmeter Platz für Logistik, Produktion und modern gestaltete Büroräume - sogar ein eigenes Kino, das als Schulungszentrum dient, wurde eingerichtet. »Am alten Standort konnten wir etwa 200 Systeme am Tag fertigen, die neuen Räumlichkeiten bieten Platz für 40 Produktionsplätze – das heißt, wir können nun schon 600 Systeme am Tag herstellen«, berichtet Fessel. Wohlgemerkt, in der ersten Ausbaustufe. Die neue Agando-Zentrale kann jederzeit erweitert werden – sogar bis auf die doppelte Nutzfläche.

Übersicht