Haier will Markenbekanntheit und Marktanteil steigern: Neuer Geschäftsführer für Haier Deutschland

Thomas Wittling ist seit Jahresbeginn 2018 neuer Geschäftsführer für Deutschland und Österreich von Haier. Er soll die Markenbekanntheit und den Marktanteil des chinesischen Herstellers in Deutschland steigern.

Thomas Wittling verantwortet das Deutschlandgeschäft von Haier
(Foto: Haier)

Der chinesische Elektrokonzern Haier hat die Ernennung von Thomas Wittling zum neuen Geschäftsführer/General Manager für die Haier Deutschland GmbH bekannt geben. Er trägt seit Jahresbeginn 2018 die volle Verantwortung für die komplette Gesellschaft in den Ländern und berichtet direkt an Vincent Rotger, General Manager /Head of Sales and Commercial excellence Europe. Wittling tritt die Nachfolge von Ralph Bestgen an, der auf eigenen Wunsch im Jahresverlauf 2018 ausscheidet, weil er eine neue berufliche Herausforderung angenommen hat.

Wittling blickt auf eine langjährige Laufbahn in der Hausgerätebranche zurück. Der Manager war zuvor in führenden Unternehmen der Branche wie Gorenje, LG und AEG/Electrolux tätig und soll seine umfangreichen Branchenkenntnisse einsetzen, um das Wachstum von Haier in Deutschland/ Österreich zu fördern.

Der chinesische Konzern hat sich für den deutschen Markt zum Ziel gesetzt, die Markenbekanntheit und den Marktanteil weiter zu steigern. Das übergeordnete Ziel ist es, Haier in den kommenden Jahren in den Top 5 der Haus- und Elektrogerätehersteller in Europa zu etablieren. »Haier ist die weltweite Nummer Eins der Hausgerätehersteller und sowohl für seine vielfältigen Innovationen als auch dafür bekannt, die Bedürfnisse seiner Kunden zu antizipieren. Ich freue mich auf die Herausforderung, diese noch recht junge Marke dabei zu unterstützen, ihr großes Potenzial auf dem deutschen Markt vollends zu entfalten«, betont Wittling.