Tablet-Offensive von Apple erwartet: Mindestens sechs neue iPads im Anmarsch

Laut einer App-Analysefirma soll Apple noch in diesem Jahr mindestens sechs neue iPad-Modelle auf den Markt bringen. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um verschiedene Varianten der neuen iPad-Pro-Generation mit Face ID und A12X-Prozessor.

Auflösungen verraten Details

Im Einzelnen verzeichnet Appsee für die vier kleineren Modellnummern von 8,1 bis 8,4 jeweils eine Auflösung von 1.112 x 834 Bildpunkten, bei den beiden anderen Geräten wurden 1.366 x 1.024 Bildpunkte gezählt. In Kombination mit dem zu erwartenden internen Modifikator, der jedem Bildpunkt vier Pixel zur Verfügung stellt, wären die tatsächlich auf den Geräten angezeigten Auflösungen damit doppelt so hoch. Damit scheint zumindest klar, dass auch die neuen iPads dem 4:3-Format treu bleiben und nicht in die Länge gestreckt werden, wie dies aktuell im Smartphone-Bereich Mode ist.

Zudem legen die Werte nah, dass es auch das neue iPad Pro wieder in den zwei bekannten Größen mit 10,5 und 12,9 Zoll geben wird. Das widerspricht einigen Gerüchten, wonach das kleinere iPad Pro auf 11 Zoll anwachsen soll. Inwieweit Apple damit einhergehend den Rahmen schrumpfen lässt, kann aus den nackten Display-Zahlen nicht abgeschätzt werden. Gerade erst auf diversen Portalen wie slashleaks aufgetauchte Renderings, die aus dem Apple-Umfeld stammen sollen, legen dies jedoch nahe.

Auf Basis all dieser Informationen geht Appsee zusammenfassend davon aus, dass es sich bei den Modellen 8,1 bis 8,4 um das kleinere iPad Pro handelt, wobei 8,1 und 8,2 die WLAN- und die beiden anderen die LTE-Modelle mit unterschiedlichen Speichergrößen sein sollen. Analog wären 8,5 und 8,6 die WLAN-Vertreter des größeren iPad Pro, während 8,7 und 8,8 LTE an Bord hätten. Wann Apple die neuen Geräte vorstellen will, steht noch in den Sternen, diverse Quellen gehen jedoch davon aus, dass dies noch im Oktober passieren wird.

Übersicht

Kommentare (1) Alle Kommentare

Antwort von Bernhard Prawer , 17:01 Uhr

Ich wundere mich bei Apple nur, warum die nicht bekanntgeben, wann denn noch im Oktober die neuen IPad Pro vorgestellt werden sollen. Der halbe Oktober ist schon rum, und man hört von Apple nichts. Das hat es noch nie gegeben. Was hat Tim Cook wirklich vor? Will er die neuen Tablets vielleicht doch nicht vorstellen, weil er genau weiß, das die noch nicht Marktreif sind, und noch nicht ausreichend getestet wurden? Es dauert nicht mehr lange, dann schwindet die Hoffnung ganz, das es solche IPad Pro wirklich gibt. Wie lange soll ein Mensch denn noch glauben, das die wirklich kommen? Ich bin schon bald soweit die Hoffnung darauf aufzugeben.