Qualität und Transparenz als Trumpf: »Aktuelle Technik zu einem attraktiven Preis«

Seit 25 Jahren ist CDS im Bereich Refurbishment und Remarketing tätig und bietet neben Hardware auch entsprechende Software-Lösungen an. Wie aktuell und hochwertig die Ware ist, zeigt sich daran, dass laut Geschäftsführer Sven Bent sogar schon erste VR-Geräte in den zweiten Lebenszyklus kommen.

Keine Umsatzvorgaben

CRN: Mit welchen Partnern aus dem Fachhandel und der Distribution arbeiten Sie zusammen und was bringen Sie in diese Partnerschaft mit ein? Suchen Sie weitere Reseller und welche an Anforderungen müssen diese erfüllen?
Bent: Wenn wir mit Herstellerunternehmen zusammenarbeiten, bieten wir Ihnen eine Finanzierung Ihres Demogeräte-Pools an. Das heißt, wir kaufen die Produkte im Vorfeld. Der Hersteller trägt dann kein weiteres Risiko.
Im Bereich Remarketing arbeiten wir mit zertifizierten Fachhandelspartnern zusammen, also Fachhändler, die bereits seitens des Herstellers als Vertriebspartner zertifiziert sind.
Wir denken, dass unser Angebot für ein breites Spektrum von Fachhändlern interessant ist. Vor allem Einzelunternehmungen können von unserer Erfahrung in Sachen IT-Beschaffung profitieren. Wir liefern dem Händler Hardware zu attraktiven Preisen, er überzeugt mit Service bei seinem Kunden. Wir sind an langfristigen Partnerschaften interessiert. Mindestumsatzgrößen und so weiter müssen vom Reseller nicht erbracht werden. Darüber hinaus werden von den Fachhändlern in der Weblounge die Live-Verfügbarkeit der Geräte sowie Reservierungsoptionen für 48 Stunden sehr geschätzt.

CRN: Welche Vorteile bietet gebrauchte Hardware dem Fachhandel und seinen Kunden und bietet er Resellern eine lohnenswerte Marge und Ersparnis? Inwieweit können Systemhäuser im Projektgeschäft auch von Ihren erweiterten Angeboten wie Rückkauf und Rollback profitieren?
Bent: Um dem anhaltenden Preis- und Margendruck zu begegnen, ist wiederaufbereitete IT eine kostengünstige Alternative zu Neuware und ein echter Wettbewerbsvorteil. Fachhändler berichten uns immer wieder von Endkunden, die auf der einen Seite Lösungen und Beratung wünschen, gleichzeitig den Händler mit Preisen aus der Google-Suche konfrontieren. Ohne Zweifel ein nicht tragbarer Vergleich und dennoch die Realität im Tagesgeschäft. Mit junger, wiederaufbereiteter IT und Vorführgeräten können Händler mit ihrem Service punkten und gleichzeitig ein, im Vergleich, günstiges Produkt anbieten. Die Produkte sind neuwertig mit allen notwendigen Garantien, Urheber- und Nutzungsrechten ausgestattet und ganz nebenbei eine umweltfreundliche Alternative.
Darüber hinaus bieten wir Systemhäusern im Rahmen des Hardware-Rollouts an, Alt-Geräte direkt mitzunehmen. Kleinere Mengen können wir sofort Ankaufen. Größere Mengen werden in der b4b-Mall im Auktionsverfahren weitervermarktet. Für Systemhäuser und Händler ist das im Bereich Drucker und Multifunktionsgeräte eine gute Möglichkeit, Logistikkosten auszugleichen. Im Bereich Notebooks und PCs ist es ein attraktiver Zugewinn.