Komponenten: Neue SSD-Serie von Plextor

Plextors hat seine M3-Serie weiterentwickelt und bietet mit der neuen SSD-Serie »M3 Pro« schnellere Geschwindigkeiten. In den SSDs kommt 24nm Toggle-Flash zum Einsatz und der Formfaktor von 7 mm eignet die Laufwerke für den Gebrauch in Ultra-Slim-Notebooks.

Plextor hat eine neue SSD-Serie vorgestellt. Die neue »Pro«-Version der M3 hat eine erhöhte Performance und liefert sequentielle Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 540/450 MB/s und Random Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 75.000/69.000 IOPS. Die M3 Pro unterstützt SATA III. Eine stark optimierte Firmware und ein neuer Marvell-Controller Chip soll auch bei unkomprimierten Daten für konstant hohe Geschwindigkeit sorgen.

Verstärkte und umfassende Fertigungs-Kontrollen soll die durchschnittliche Ausfallquote (AFR) auf nur 0,50 % drücken. Deshalb garantiert Plextor auf seine Laufwerke 5 Jahre Garantie und Service-Support.

Der Umzug des Betriebssystems von der alten HDD auf eine neue Plextor SSD wird durch die Einbindung einer Software erleichtert. Sie erstellt eine exakte Kopie der Festplatten-Daten und macht ein erneutes Installieren von Betriebssystem und Programmen überflüssig. Um den Einbau in Desktop-PCs zu erleichtern, gibt es einen 3,5-Zoll Montage-Kit.

Die »M3 Pro« SSDs werden in den Kapazitäten 128 GB, 256 GB und 512 GB ausgeliefert. Preise nannte der der Hersteller noch nicht.