Headset-Hersteller profitieren von Tablet- und Smartphone-Boom: Kopfhörer gefragte denn je

Weil immer mehr Nutzer Musik und Videos mobil konsumieren, steigt die Nachfrage nach Kompfhörern. 2013 rechnet die Branche mit zweistelligem Umatzwachstum.

Die zunehmende steigende mobile Mediennutzung macht sich auch bei den Headset-Herstellern positiv bemerkbar. Denn immer mehr Nutzer konsumieren Musik und Videos auf mobilen Geräten, wie MP3-Player, Videoplayer, Smartphone oder Tablet-PC. 2012 wurden in Deutschland mehr als elf Millionen Kopfhörer im Gesamtumsatz von 306 Millionen Euro verkauft, wie die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (Gfu) ermittelt – mit steigender Tendenz. »Das Marktsegment der Kopfhörer wird 2013 weiter wachsen. Wir rechnen mit einer Absatzsteigerung von mehr als sieben Prozent auf rund zwölf Millionen Stück und einem Umsatzwachstum von 15 Prozent auf über 350 Millionen Euro«, erklärt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der Gfu.

Dementsprechend groß ist mittlerweile die Produktvielfalt bei Kopfhörern: Die Bandbreite reicht vom einfachen Ohrstöpsel für unter zehn Euro bis zum High Tech-Headphone für mehrere hundert Euro. CRN zeigt die coolsten Neuheiten.