Veränderungen im Vorstand von Materna: Materna-Chef Helmut Binder verlässt das Unternehmen

Helmut Binder, Vorstandsvorsitzender bei Materna, wird den IT-Dienstleister verlassen. Das Unternehmen ist bereits auf der Suche nach einem Nachfolger.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Helmut Binder wird Materna verlassen
(Foto: Materna)

Der Vorstandsvorsitzende von Materna, Helmut Binder, wird zum 31. Dezember dieses Jahres auf eigenen Wunsch bei dem IT-Dienstleister ausscheiden, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Sein Vorstandsmandat wird er bereits zum 31. Oktober niederlegen.

Materna ist nach eigenen Angaben bereits auf der Suche nach einem neuen Vorstand. Bis ein Nachfolger bestellt ist, wird Finanzvorstand Michael Knopp mit der Unterstützung der Geschäftsbereichsleiter und Prokuristen ab November die operativen Führungsaufgaben übernehmen.

Helmut Binder war seit Februar 2015 zunächst als Geschäftsführer und CEO, dann als Vorstandsvorsitzender für die Materna Gruppe tätig. In seine Amtszeit und unter seiner Führung fielen wichtige Entscheidungen wie Akquisitionen und die Gründung von Tochtergesellschaften und die damit einhergehende Internationalisierung.

»Wir bedauern das Ausscheiden von Helmut Binder sehr und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute. Wir danken ihm sehr herzlich für seine hervorragende Arbeit und sein Engagement für Materna in den zurückliegenden fast vier Jahren. Mit seinem Einsatz und seinem Fachwissen hat er entscheidend dazu beigetragen, unser Unternehmen kontinuierlich weiterzuentwickeln und auszubauen«, sagt Winfried Materna, Unternehmensgründer und Aufsichtsratsvorsitzender des Dienstleisters.