Payment Service Directive: Umstellung auf neue Online-Banking-Regeln läuft weitgegend reibungslos

Seit dem 14. September gelten neue Sicherheitsbestimmungen für das Online-Banking. Die Finanzaufsicht Bafin bilanziert: Abgesehen von kleineren Startschwierigkeiten lief die Umstellung gut.

(Foto: Bundesbank)

Die Finanzaufsicht Bafin sieht trotz einzelner Schwierigkeiten keine grundsätzlichen Probleme bei der Umstellung auf die neuen Sicherheitsbestimmungen fürs Online-Banking. »Bis auf die wenigen Ruckler ist die Lage ruhig«, sagte ein Sprecher der Behörde am Dienstag auf Anfrage. »Die Bankenbranche ist gut für PSD 2 gerüstet.«

Banken müssen die Vorgaben der europäischen Zahlungsdiensterichtlinie (»Payment Service Directive«/»PSD2«) seit Samstag (14.09.) umsetzen. Seither gilt für Bankkunden beim Online-Banking und beim Einkaufen im Internet die Pflicht zur »starken Kundenauthentifizierung«. Das heißt: Jeder Kunde muss seine Identität in jedem Fall mit zwei voneinander unabhängigen Komponenten nachweisen.

Um eine Überweisung online freizugeben, braucht man erstens die Geheimnummer (PIN), um sich ins Konto einzuloggen und kann sich zweitens zum Beispiel per SMS eine einmalig gültige Transaktionsnummer (TAN) auf eine zuvor bei der Bank hinterlegte Handynummer schicken lassen. Etliche Institute bieten zudem ein «PhotoTAN»-Verfahren an: Dabei erscheint im Online-Banking ein Barcode, den man abfotografieren muss. Daraufhin wird eine TAN generiert und die Buchung abgewickelt.

Probleme mit der Umstellung auf das neue Verfahren hatte es Anfang vergangener Woche bei der Postbank mit ihren 13 Millionen Privatkunden gegeben. Noch immer beschweren sich Kunden, sie könnten online nicht oder nur eingeschränkt auf ihr Konto zugreifen und Anfragen über die Hotline dauerten lange. »Es ist richtig, dass einige Sachen nicht gut laufen«, sagte ein Postbank-Sprecher am Dienstag. Er betonte jedoch: »Wir haben im Moment keine technischen Probleme.«

Übersicht

Kommentare (1) Alle Kommentare

Antwort von JGL , 12:31 Uhr

Was eine Blödsinnige Aussage seitens der Bafin!

Bei keiner meiner 5 Banken hat der Umstieg auch nur halbwegs funktioniert.

Ich musste den halben Montag dazu aufwenden, auch nur halbwegs wieder Arbeitsfähig zu werden. Multibankfähige APPS gibt es keine mehr.

So gut wie keine meiner Banken hat im Vorfeld vernünftig informiert.

Die ganze Aktion mal wieder ein EU-Schildbürgerstreich vom feinsten.