E-Mail-Archivierung: Test: GFI Mail Archiver 6.1 - Archivar für elektronische Post

Für kleinere Unternehmen, die ihre E-Mail-Korrespondenz längere Zeit archivieren möchten, ist GFIs Mail Archiver gedacht. Network Computing hat die kostengünstige Lösung unter die Lupe genommen.

GFI Mail Archiver 6.1 verzichtet darauf, Stub-Dateien zu nutzen, weil diese für eine langfristige Speicherung, die Such-Performance, Speicheranforderungen und Disaster-Recovery problematisch sein können. Statt dessen verschiebt das Programm die gesamte E-Mail einschließlich aller Anhänge vom Mail-Server in den eigenen NTFS-Speicher.

Über eine einfach zu bedienende Oberfläche legt der Admin fest. welche E-Mails von welchem Benutzer archiviert werden.

Dort komprimiert die Software von GFI die Daten, um Speicherplatz zu sparen. Unabhängig von der Anzahl der Original-Empfänger speichert Mail Archiver nur eine Kopie pro Nachricht. Diese Vorgehensweise vermeidet auch Probleme mit Outlook-PST-Dateien.

Keine Probleme mit Outlook-PST-Files Mail Archiver kümmert sich nach der Installation um existierende PST-Files. Die Exportfunktion des Programms erlaubt dem Administrator, nach diesen Dateien zu suchen, sie zu extrahieren und ins Archiv zu überführen. GFI offeriert das Programm für 32-Bit-Exchange-2000 und -2003 sowie 64-Bit-Exchange-2007. Die aktuelle Version arbeitet außerdem mit jedem Mail-Server zusammen, der IMAP und Active-Directory unterstützt. Beim First-Look-Test zeigte sich, dass das Programm schnell und einfach zu installieren ist. Die Web-Benutzerschnittstelle ist intuitiv bedienbar; auch einen Mail-Server hinzuzufügen, lässt sich auf einfache Weise bewerkstelligen.

Policies für jeden Zweck

Die enge Integration mit Active-Directory gestattet Administratoren, den Benutzerzugriff auf das Archiv vollständig zu verwalten. Archivierte E-Mails lassen sich nicht mehr verändern, und die Retention-Richtlinien des Programms schreiben vor, wie lange sie aufbewahrt werden.

Ein Richtlinien-Assistent vereinfacht es, E-Mails per Schlüsselwort zu identifizieren, Benutzer und Aktionen hinzuzufügen.

Mithilfe von Richtlinien lassen sich E-Mails kategorisieren, auch auf organisatorischer Ebene. Als Basis dient der Inhalt der Nachrichten.

Fazit

Vor allem kleinere Unternehmen, auf welche die Kosten einer traditionellen E-Mail-Archivierungslösung abschreckend wirken, sollten sich GFI-Mail Archiver genauer ansehen.

Das Produkt ist leicht einzuführen und zu konfigurieren und bietet umfassende E-Discovery sowie Auditing-Funktionen. Und das alles zu einem attraktiven Preis.