Quartalszahlen: Intershop mit erneuter Umsatzsteigerung

Trotz der Pleite des Großkunden Quelle im vergangenen Jahr läuft das Geschäft für den E-Commerce Softwareanbieter Intershop so gut wie schon seit Jahren nicht mehr. Auch im zweiten Quartal 2010 konnte das Jenaer Unternehmen Umsatz und Gewinn deutlich steigern.

Bei Intershop geht es wieder deutlich aufwärts

Die Intershop Communications AG hat im zweiten Quartal 2010 einen Nettoumsatz von 8,9 Millionen Euro erzielt und damit den im ersten Quartal erzielten bisherigen Rekordumsatz von 8,3 Millionen Euro nochmals übertroffen. Mit einem kumulierten Halbjahresumsatz von 17,2 Millionen Euro hat der E-Commerce Softwareanbieter den höchsten Nettoumsatz seit 2003 erreicht und dabei ein Plus gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 26 Prozent erwirtschaftet. Bereinigt um Sondereffekte liegt das Halbjahres-EBIT bei rund 820.000 Euro und damit 170 Prozent besser als der entsprechende Wert für das Vorjahr.

Intershop führt die anhaltende positive Entwicklung vor allem auf den Ausbau des Geschäfts mit den großen Bestandskunden (Platinum Accounts) zurück. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen nun ein Umsatzwachstum von rund 20 Prozent. Wegen gestiegener Investitionen in die nachhaltige Unternehmensentwicklung werde das Ergebnis diesen Wachstumsschub jedoch zunächst nicht abbilden können und sich im Bereich des Vorjahresniveaus einpendeln, folglich auf jeden Fall deutlich positiv sein.