Mit Onlineschnäppchen zum Erfolg: Webby Award: Groupon als »Breakout Of The Year« ausgezeichnet

Der Online-Schnäppchendienst Groupon konnte sich bei den begehrten Webby Awards in New York den Preis als »Breakout Of The Year« sichern. Trotz dieser Auszeichnung und des enormen Wachstums schreibt jedoch auch Groupon noch immer rote Zahlen.

Bei den diesjährigen Webby Awards in New York, einer der wichtigsten Auszeichnungen der Onlinebranche, konnte sich der Online-Coupon-Dienst Groupon die Trophäe als »Breakout Of The Year« (in etwa »Durchstarter des Jahres«) abholen. Die Juroren des auch als Online-Oskar bezeichneten Preises lobten damit besonders das enorm schnelle Wachstum des Dienstes, der von rund 150 Tausend Nutzern im zweiten Quartal 2009 auf inzwischen über 83 Millionen Schnäppchenjäger in 43 Ländern gewachsen ist.

Alleine im ersten Quartal 2011 konnte das Unternehmen den Gesamtumsatz von 2010 toppen. Der aktuelle Marktwert von Groupon wird auf rund 15 Milliarden Dollar geschätzt, durch den anstehenden Börsengang erwarten Analysten zwischen 700 Millionen und einer Milliarde Euro frisches Kapital in den Groupon-Kassen. Wie so oft im Web 2.0 hat dieser kometenhafte Aufstieg jedoch auch noch eine ganz andere Seite. Trotz des steilen Wachstums ist Groupon weiterhin defizitär, die Verluste wuchsen genauso schnell wie der Umsatz. Das vergangene Jahr wurde mit einem Minus von knapp 415 Millionen Dollar abgeschlossen, und auch 2011 wuchsen die Verluste bisher stetig weiter mit dem Umsatz mit.