Unified Communications-Markt: Ferrari electronic kauft Innoventif

Der UCC-Lösungsanbieter Ferrari electronic übernimmt das Berliner Unternehmen Innoventif. Die 2004 gegründete Innoventif Ltd. ist auf Hard- und Software für Telefonmitschnitte spezialisiert.

Ferrari electronic-Vorstand Stephan Leschke: »Wir komplettieren unser Produktportfolio« (Foto: Ferrari electronic)
(Foto: Ferrari electronic)

Innoventif entwickelt Hard- und Software für Telefonmitschnitte. Diese werden beispielsweise von Call Center-Betreibern zur Qualitätssicherung genutzt. Banken oder auch Makler nutzen Mitschnitte für rechtlich verbindliche Verträge, die am Telefon geschlossen werden. Auch die Leitstellen von Polizei und Feuerwehr, sowie Pflegedienste zeichnen häufig Telefonmitschnitte auf.

Mit der Übernahme von Innoventif will die in Teltow ansässige Ferrari electronic AG die eigenen Lösungen für die integrierte Unternehmenskommunikation ausbauen. Langfristig soll die Innoventif-Produktpalette vollständig in das Ferrari electronic-Produktportfolio integriert werden. Kunden können dadurch dann über Ferrari eine UC-Lösung beziehen, die alle Anforderungen vom Fax über SMS bis hin zum Sprachmitschnitt abdeckt. Vertriebsseitig soll die Soft- und Hardware »EyeSDN« bald über die etablierten Innoventif-Kanäle, als auch über Ferrari electronic erhältlich sein.

Ferrari electronic-Vorstand Stephan Leschke erläutert, wie die Anwender von dem erweiterten Portfolio profitieren können: »Unsere Kunden suchen nach einer Komplett-Lösung, die nicht nur alle Kanäle auf einer Oberfläche bündelt, sondern auch alle Funktionen abdeckt. Dazu zählt auch die Mitschnittfunktion. Mit der Übernahme der Innoventif-Produkte komplettieren wir unser Office Master-Produktportfolio.«