Partner Tour: 1.600 Händler kommen zu Agfeo

Der Telefonanlagenhersteller Agfeo hat mit der finalen Partnerveranstaltung am Stammsitz in Bielefeld seine diesjährige Händler-Roadshow abgeschlossen. Besonders interessierten sich die Partner für das Thema All-IP.

Gut besucht: Agfeo-Abschlussveranstaltung in Bielefeld
(Foto: Agfeo)

Über 1.600 Teilnehmer zählte der ostwestfälische Hersteller Agfeo auf den insgesamt 22 Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben dem »Dauerbrenner« All-IP 2018 standen auch Produkte wie die »TK Suite ES« und die neue Full-IP-Anlage »ES 628 / ES 628 IT« im Interesse der angereisten Reseller.

Die Agfeo-Referenten machten auf den Veranstaltungen einmal mehr deutlich, welche Chancen sich für Fachhändler durch die Umstellung von ISDN auf All-IP bieten. Deutlich unterstrichen wurde aber auch, dass Bestandsanlagen keinem Fachhändler und Endkunden Sorge bereiten werden. Dass die Technik in 2018 nicht mehr einsetzbar oder up-to-date ist, ist höchst unwahrscheinlich.

Besonderes Interesse bei den Besuchern weckte der aktuelle Entwicklungsstatus der in 2016 kommenden »ES 730/ES 770«, die erste modulare Anlage der ES-Serie. Darüber hinaus kündigte Agfeo auch die neu ins Leben gerufene Agfeo-Webinarreihe an, die ab Januar 2016 regelmäßig durchgeführt wird. Auf positives Echo stieß auch die Nachricht, dass Agfeo im März 2016 sowohl auf der Fachmesse light+building, als auch wieder auf der CeBIT ausstellen wird.