Distributionsvertrag: Brightstar kooperiert mit Fiberlink

Brightstar vertreibt ab sofort die Mobile Device Management-Lösung von Fiberlink. Diese soll eine zentrale Verwaltung und Verteilung von Applikationen und Daten auf im Unternehmenseinsatz befindlichen mobilen Geräten ermöglichen.

Freut sich, dank des neuen Herstellerpartners Fiberlink Reseller mit einer neuen Mobile Device Management-Lösung versorgen zu können: Stefan Völkel, Brightstar Tech Data

Brightstar erweitert sein Portfolio um die Mobile Device Management-Lösung von Fiberlink. Davon verspricht sich die gemeinsam mit Brightstar Corp. betriebene TK-Unit von Tech Data für ihre Fachhandelspartner, der steigenden Endkundennachfrage im Mobile Device Markt gerecht werden und profitables Zusatzgeschäft erzielen zu können.

Laut Brightstar ermöglicht die hardwareübergreifende Softwarelösung Unternehmen eine zentrale Verwaltung von firmeneigenen und -fremden mobilen Geräten wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablets. Dabei soll die sowohl hinsichtlich Hardware, Betriebssysteme, Konfiguration als auch Anwendungen leicht einrichtbare Lösung verschiedene Betriebssysteme wie Apple IOS, Android und Blackberry unterstützen. Zudem liessen sich mit der Fiberlink-Software durch den Administrator individuelle Profileinstellungen ebenso flexibel anlegen wie mobile Geräte hinzufügen und entfernen.

»Immer neue Hersteller drängen in den B2B-Markt und bieten mobile Geräte für den Einsatz in Unternehmen. Es sind zunehmend die Mitarbeiter, die die Wahl für ihr mobiles Gerät treffen und diese Entwicklung stellt Unternehmen ab einer Anzahl von 50 bis 100 Geräten vor gewaltige verwaltungs- und sicherheitstechnische Herausforderungen«, erklärt Stefan Völkel, Director Sales bei Brightstar Tech Data, und fährt fort: »Wir freuen uns daher ganz besonders, dass wir unseren Vertriebspartnern als einziger Vollsortimenter jetzt die Fiberlink Mobile Device Management Software anbieten können«.

Übersicht